Ablauf einer MEdiation

Vorphase - Haben Sie Mut!

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich erkläre Ihnen konkret, wie Mediation in Ihrem Falle stattfinden kann.

 

1. Phase -  Ja oder Nein?

- Allen Beteiligten werde ich erklären,  was  eine Mediation leisten kann.

- Sie erklären mir das Ziel und den Zweck der Mediation.

- Gemeinsam definieren wir die Rahmenbedingungen:

  Termine, Ort,  Kosten, Kommunikations- und Verhaltensregeln,...

- Basierend darauf, entscheiden sich alle  FÜR oder GEGEN die Mediation.

- Bei einem JA unterschreiben alle eine Arbeitsvereinbarung

  (Rahmenbedingungen).

 

2. Phase - Das Chaos wird sortiert

- Alle Betroffenen stellen in aller Kürze den Konflikt aus ihrer Sicht dar.

- Gemeinsam listen wir auf, welche Themen zu besprechen sind. 

- Sie entscheiden gemeinsam, welches Thema zuerst bearbeitet wird.

 

3.  Phase -  Wir tauchen in die Tiefe

- Sie beschreiben mir zur Gänze Ihre Sicht und ermöglichen mir, soweit Sie möchten, eine tiefere Einsicht! 

- Ich achte darauf, ein vollständiges und nachvollziehbares Bild zu bekommen und die  Interessen und Bedürfnisse  herauszuarbeiten. 

- Das Ziel dieser Phase sind Akzeptanz oder sogar gegenseitiges Verstehen.

 

4. Phase - Vom Traum zur Wirklichkeit

Erstens werden kreative Lösungsmöglichkeiten gesammelt. ALLE Ideen werden aufgelistet, ohne kritisiert zu werden.

Zweitens werden die Optionen geprüft. Ist die Lösung für alle vorteilhaft, realistisch und rechtlich abgedeckt?

- Drittens: Wer macht was bis wann?

 

 5. Phase - Es ist geschafft!

- Gemeinsam werden die Lösungen schriftlich fixiert!



Reflexionsmöglichkeit                                 

Ich biete Ihnen an, die Einigungen nach einigen Monaten genau zu überprüfen. Wir schauen, ob die Vereinbarungen alltagstauglich sind oder ob eventuell Korrekturen vorgenommen werden sollten.